Erzieherischer Kinder- und Jugendschutz

Hauptziel des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes ist es, junge Menschen zu befähigen, sich vor gefährdenden Einflüssen schützen zu können und sie zu Kritik- sowie Entscheidungsfähigkeit, Eigenverantwortlichkeit und zur Verantwortung gegenüber ihren Mitmenschen zu führen.

Zielgruppen sind Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, aber auch Erziehungsberechtigte und so genannte Multiplikator/innen (z.B. Lehrer/innen, Erzieher/innen, Ausbilder/innen). Die breite Öffentlichkeit soll ebenfalls für Aspekte des Kinder- und Jugendschutzes sensibilisiert werden.

In den Einrichtungen des Amtes für Jugend, Familie und Frauen wird der erzieherische, präventive Jugendschutz als Querschnittsaufgabe angesehen, d.h. er findet bei der Wahrnehmung aller Aufgaben grundsätzlich Berücksichtigung.

Im Rahmen des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes werden u.a. Informations-, Beratungsangebote, Projekte und Workshops vorgehalten. Themenschwerpunkte können z.B. Suchtprävention, Gewaltprävention und Aggression, Genderarbeit, Sexualerziehung, sexueller Missbrauch und Kindesmisshandlung sowie -vernachlässigung sein. Eventuelle Ansprechpartner/innen sind über folgenden Kontakt zu erreichen:

Kontakt:
Streetwork
Freigebiet 1
27568 Bremerhaven
Tel: (0471) 4 19 19 19
Fax: (0471) 3911765
E-Mail: jusch@jugendschutz-bremerhaven.de


Ansprechpartner/innen:
Fabian Schwiers
Hüseyin Tat
Daniel Lüdemann

Telefonische Anfragen:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Persönliche Beratung:
Dienstag und Donnerstag
13.00 Uhr bis 15.00 Uhr und nach Vereinbarung

Mobile Jugendarbeit:
Montag bis Freitag
15.00 Uhr bis 20.00 Uhr und nach Bedarf
Dienstag, Donnerstag und am Wochenende nach Bedarf